Neueste Erkenntnisse beim Österreichischen Hundetrainerkongress

Auf Fortbildung wird bei den Therapiehundeteams Kärnten größter Wert gelegt. Deshalb waren unsere Trainerinnen Cornelia Lorenz und Patrizia Rafeiner am vergangenem Wochenende wieder zwei Tage beim jährlichen Österreichischen Hundtrainerkongress in Wien. Dieser findet in Kooperation mit dem Messerli-Forschungsinstitut der Veterinärmedizinischen Universität Wien statt. Expertinnen und Experten präsentieren hier die neuesten Erkenntnisse und Entwicklungen in Hundeerziehung und -training, Forschungsergebnisse zum Verhalten von Hunden und vieles mehr. Vorträge, Diskussionen und Erfahrungsaustausch stehen auf dem Programm.

Die Vortragenden 2024 waren für die Trainerinnen und Trainer aus ganz Österreich wieder besonders interessant: Dozentin Dr. Zsófia Virányi (Wissenschaftlerin Kognitionsforschung bei Hunden), Dr. med. vet. Stephanie von Ritgen (Messerli-Institut, Wissenschaftlerin, Kognitionsforschung bei Hunden, Co-Direktorin des Wolf Science Centers in Ernstbrunn), Dr. Nicole Pfaller-Sadovsky (Wissenschaftlerin,, Hundetrainerin, spezialisiert auf das Verhalten von Hunden, auf gewaltfreies und artgerechtes Hundetraining), Mag. med. vet. Karl Weissenbacher (Tierarzt, Ausbildner für Hundetrainer,  Dozent an der Veterinärmedizinischen Universität Wien, Leiter der Prüfstelle für Assistenzhunde an der Vetmed Wien), Mirjam Cordt (Wissenschaftlerin und Hundetrainerin, Gründerin DOG-InForm Hundeschule & Verhaltensberatung, ein Kompetenzzentrum für Hunde und ihre Menschen), Dr. Sabrina Karl (DOG-In Forum, Tellington TTouch Methode) und Linda Tellington-Jones,die Erfinderin Tellington TTouch Methode.

„Vieles auf dem Kongress Gehörtes und Gesehenes, wird wieder in unsere künftige Arbeit einfließen“ so Ausbildungsleiterin Cornelia Lorenz.

Die Hundeschule startet!

Bald ist es vorbei mit der Winterpause! Bei den TherapiehundeTeams Kärnten beginnen die Hundekurse. Hier werden die Hunde nach ihren Anlagen geschult und gefördert. Gearbeitet wird nur mit positiver Verstärkung. Zeit für Spieleinheiten der Vierbeiner miteinander ist ebenfalls eingeplant. Integriert in die Ausbildung sind auch sogenannte Social Walks, gemeinsame Spaziergänge, bei denen die Vierbeiner Hundebegegnungen und soziales Verhalten lernen.
Einschreibung für die Kurse ist am 16. Februar, 15 Uhr am Hundetrainingsplatz in St. Johann im Rosental.
Anfahrt: von Weizelsdorf/Strau auf der B 85 bis zum Feuerwehrhaus St. Johann i. R. fahren, beim Feuerwehrhaus abbiegen, dem Straßenverlauf folgen bis zum Trainingsplatz. Aus der umgekehrten Richtung von Feistritz auf der B85 – bis zum Feuerwehrhaus auf der linken Seite und dann links abbiegen.

Fortbildungsseminare mit Top-Expertinnen und -experten

Wir starten mit neuem Elan ins Jahr 2024 und waren auch schon fleißig unterwegs. So konnten wir für Sie zwei interessante Veranstaltungen fixieren.  Damit Sie die Termine rechtzeitig reservieren können, hier eine kurze Vorschau.

1.Juni 2024: Lioba Hanser, Therapiehundeführerin, „Validation in der Therapiehundestunde“, 9.30 bis 17.30, Gasthaus Stefaner, Suetschach/Feistritz im Rosental, Kosten 120 Euro. Achtung!  Begrenzte Teilnehmerzahl.
Anmeldungen sind ab sofort möglich. Bitte Mail an c.lorenz@gmx.at schicken.

Und noch ein Blick ins nächste Jahr. Besonders freuen wir uns, dass es für 2025 gelungen ist, zwei international bekannte Kapazitäten nach Kärnten zu bringen.
Am 8. Und 9. März 2025 werden der Wissenschaftler und Buchautor Prof. Udo Gansloßer (https://ganslosser.de) und Jennifer Falke, Expertin für ganzheitliches Dog-Coaching (www.falke-dog-coaching.com),  in Seminaren zum Thema „Genetik und Verhalten“ referieren. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt. Die Anmeldung wird in Kürze möglich sein.

Spende für Mobile Kinderpflege

Unser Verein Therapiehunde-Teams Kärnten übergab knapp nach Weihnachten eine Spende von 500 Euro an MOKI, die Mobile Kinderkrankenpflege Kärnten.

„Wir sehen so viel Not, gerade bei Familien mit schwerstkranken Kindern. Da müssen und wollen wir einfach helfen, sei es durch den Einsatz mit unseren Hunden oder eben durch eine Geldspende“, erklärt Cornelia Lorenz, Obfrau des Vereins Therapiehunde-Teams Kärnten, staatlich geprüfte Hundetrainerin mit Schwerpunkt Ausbildung von Therapiehunden. Deshalb ging heuer eine 500-Euro-Spende an das MOKI. Von der Organisation werden schwer und schwerstkranke Kinder begleitet. Diplomierte Pflegefachkräfte betreuen in enger Zusammenarbeit mit Ärzten oder Krankenhäusern die Kinder zu Hause. Familienassistenz, Schulassistenz bei beeinträchtigten Kindern und Jugendlichen, aber auch mobile Palliativbetreuung gehören zum Angebot.

Sabine Grünberger, BA, MSc, geschäftsführende Vorsitzende des MOKI Kärnten bedankte sich in herzlichen Worten und wies daraufhin, wie wichtig solche Spenden für die Familien sind, denn zur psychischen und physischen Belastung kommen meist finanzielle Sorgen dazu.

„Wir sind mit unseren Hunden sehr oft bei kranken oder beeinträchtigten Kindern im Einsatz, sehen, welche schwierigen Situationen Eltern und Familie meistern müssen, da wollen wir einen Beitrag leisten “, so Lorenz. Sie bildet seit zwanzig Jahren Therapiehunde-Teams aus, ist staatlich geprüfte Therapiehundetrainerin, tierschutzqualifizierte Hundetrainerin und Leistungsrichterin für Therapiehunde-Teams im ÖKV.

Unser Foto zeigt Cornelia Lorenz, Sabine Grünberger vom MOKI und die tierschutzqualifizierte Hundetrainerin Patrizia Rafeiner bei der Spendenübergabe (von links). Mit dabei Therapiehund-Lehrling Charly sowie die geprüften Therapiebegleithunde Karma und Irina (auch von links).

Frohe Weihnachten!

Die Therapiehunde Teams Kärnten wünschen schöne Festtage und einen guten Rutsch in ein hervorragendes 2024. Auch wir machen jetzt ein bisschen Ferien und sind ab 10. Jänner wieder für Euch da!

Und zur Abwechslung: Fährtenseminar

Zur Abwechslung für unsere Therapiehunde gab es am Nationalfeiertag ein Fährten-Seminar mit TQT Dagmar Strasser aus Salzburg. Sie ist tierschutzqualifizierte Hundetrainerin und DOGAudit® zertifizierte Trainerin. Dagmar Strasser führte in die spannende Fährtenarbeit ein. Die Mensch-Hund-Teams hatten viel Freude an der für sie neuen Arbeit. Im Frühjahr gibt es das nächste Seminar. Wir freuen uns schon darauf.

Expertenvortrag: Der Hund im Recht

Die Therapie-Hunde-Teams Kärnten haben am Samstag, dem 15. Oktober 2023 einen interessanten Vortragenden zu Gast.
Mag. Gerhard Pöllinger-Sorrè wird in einem vierstündigen Kurzseminar zum Thema „Der Hund im Recht“ sprechen. Dazu gibt es Fragerunde und Diskussion mit dem Experten. In der jetzigen Situation nach den Hundeattacken sicher besonders aktuelle Themen: Rechte und Pflichten der Hundehalter, Haltungsbedingungen für Hunde, Zucht, verbotene Hilfsmittel im Training, Tierschutzgesetz.
Beginn ist um 15 Uhr, im Gasthaus Stefaner in Feistritz im Rosental. Dauer ca. bis 19 Uhr. 
Mag. Gerhard Pöllinger-Sorrè ist seit vielen Jahren Richter auf Hundeausstellungen im In- und Ausland sowie Berater des ÖKV (Österreichischer Kynologenverband). Eines seiner Spezialgebiete sind die juristischen Fragen rund um den Hund. Sein Wissen gibt er auch in zahlreichen Seminaren im In- und Ausland weiter.
Der Seminarbeitrag beträgt 50 Euro, Anmeldungen bei den Therapie-Hunde-Teams Kärnten, E-Mail c.lorenz@gmx.at, Telefon 0699 199 144 99.
Für die geprüften Therapiehundeführer zählt dieses Seminar zu den notwendigen Fortbildungen für die Jahresüberprüfung.

Die Herbstkurse starten

Für die Theraie-Hunde-Teams Kärnten sind die Ferien sind vorbei, die Hundeschule geht los – die Herbstkurse starten.

Am 8. September um 17 Uhr gibt es Schnuppern und Einschreibung für die Hundekurse, die mit Prüfungen für BH, BGH 1 oder 2 ab geschlossen werden können. Natürlich ist auch der Besuch der Hundeschule ohne abschließende Prüfung möglich.
Treffpunkt ist am Hundeausbildungsplatz in St. Johann im Rosental.

Am Freitag, dem 13. Oktober beginnt dann auch der neue Durchgang der Therapiehundeausbildung.
Die Ausbildung dauert zehn Monate und wird mit einer Prüfung durch das Messerli-Institut der Veterinärmedizinischen Universität Wien abgeschlossen.
Diesen intensiven Kurs gibt es auch ohne Prüfungsteil unter dem Titel „Mensch und Hund“, wo es vor allem darum geht, dass Vier- und Zweibeiner zu einem engen Team zusammenwachsen.
Anmeldungen und Infos für alle Kurse: c.lorenz@gmx.at, Telefon 0699 199 144 99.

Tierschutztag

Mit drei Teams waren wir heute beim 2. Klagenfurter Tierschutztag der Landeshauptstadt Klagenfurt vertreten! Trotz der hohen Temperaturen haben unsere Hunde einen tollen Einblick in unsere Arbeit gegeben. Das Interesse war groß, Informationen nicht nur zur Therapiehundeausbildung sondern auch zur Hundeerziehung allgemein waren gefragt. Vielen Dank an Lioba mit Chelsea, Gerhard mit Ria, Susi mit Ada und vor allem Anna, die immer begeistert mitarbeitet!

Weiterbildung mit Wissen und Spaß

Der Seminartag mit Lioba Hanser am Ausbildungsplatz der Therapie-Hunde-Teams Kärnten war spannend, brachte viel Wissenswertes für die Mensch-Hunde-Teams. Und auch der Spaß kam nicht zu kurz. Auch die schon geprüften Therapiehundeführerinnen und -hundeführer konnten viele neue Ideen und Anregungen für ihre nächsten Einsätze mitnehmen. Ein herzliches Dankeschön an unsere Vortragende Lioba Hanser.